schule

GMI for Ukraine

Großer Aktionstag für Menschen in Not erbringt 3600 Euro

20220328 090728Die Bilder aus der Ukraine – von Zerstörung und fliehenden Menschen – beschäftigen uns alle und viele Schülerinnen und Schüler äußerten schon kurz nach Beginn des Krieges den Wunsch, die Menschen in und aus der Ukraine aktiv zu unterstützen.

Daher initiierte der AK „Handeln statt nur Reden“ unter der Leitung von Frau Treml gemeinsam mit der SMV – insbesondere dem AK „Umwelt und Politik“ sowie dem AK „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ – einige Aktionen, um Spenden für die betroffenen Menschen zu sammeln.

So wurden an mehreren Nachmittagen von engagierten Schülerinnen und Schülern fleißig etwa 200 Armbänder in den Farben der ukrainischen Flagge geknüpft, die dann zusammen mit mehr als 500 Masken im Ukraine-Design am 28. März im Rahmen des Aktionstages „GMI for Ukraine“ in der Aula gegen eine Spende abgegeben wurden.

MicrosoftTeams image 42

MicrosoftTeams image 41Der Andrang war so groß, dass schon nach der 1. Pause alle Armbänder und fast alle Masken vergeben waren. In der 2. Pause wurden dann nur noch die Restbestände sowie improvisierterweise Perlen und Bändchen zum selbständigen Knüpfen verteilt.

An diesem Tag sah man am GMI auch sonst sehr viel Blau-Gelb: Alle Schülerinnen und Schüler waren aufgerufen, ihre Solidarität mit Kleidung in diesen Farben zu zeigen, und viele kamen dem Aufruf mit Begeisterung nach. 

Eine weitere Aktion war der Osterkartenverkauf: In allen Klassen lagen Bestelllisten für Osterkarten aus und am Ende wurden 390 Karten bestellt, die im Anschluss von den nimmermüden Jungen und Mädchen des AK „Handeln statt nur Reden“ und der SMV an mehreren Nachmittagen mit viel Liebe und Sorgfalt individuell gestaltet und in den Tagen darauf in den Klassen verteilt wurden.

MicrosoftTeams image 40Bei all diesen Aktionen kam eine Spendensumme von 3600 Euro zusammen! Die Spenden gehen zu gleichen Teilen an humedica, Deutschland hilft und das Bündnis „Dachau handelt“. Ein herzlicher Dank geht an Frau Treml, die federführend zusammen mit ihrem AK „Handeln statt nur Reden“ Großartiges geleistet hat.

20220401 163435Zu guter Letzt beteiligte sich das GMI in dieser Woche auch noch an der Aktion des KJR Dachau, der dazu aufgerufen hatte, kleine Willkommens-Päckchen für die Kinder, die aus der Ukraine in unseren Landkreis geflohen sind, zu packen, um ihnen mit Malutensilien, Spielzeug und Kuscheltieren eine kleine Freude zu machen. Das Ergebnis: Auch hier zeigte die Schulfamilie des GMI viel Anteilnahme und Hilfsbereitschaft und so wurden über 100 Päckchen abgegeben.

Das GMI sagt vielen herzlichen Dank an alle Spender!

 

 

 

 

 

MicrosoftTeams image 43

schule