schule

Lust auf Lesen!

Die 100 Besten – Bücherausstellung in unserer Schulbibliothek

100 Beste 3 Foto 1Vom 7. bis zum 11. Februar war in der Bibliothek des GMI die Wanderausstellung Die 100 Besten zu Gast, die uns aktuelle Kinder-, Jugend- und Sachbücher vorstellte. Das Programm ist ein Teil der Münchn­­er Bücherschau und bestand sowohl aus Exemplaren, die für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2021 nominiert waren und teils auch ausgezeichnet wurden, als auch aus einer Auswahl weiterer aktueller Kinder- und Jugendbücher. Organisiert wurde die Aktion von Frau Appoldt.

Die Ausstellung war in sechs Tische aufgeteilt. Zwei davon zeigten Kinderbücher und auch einige Bilderbücher, die wahrscheinlich an einer weiterführenden Schule eine nicht mehr allzu große Leserschaft finden werden, jedoch trotzdem zeigten, wie sich die Bücher und Themen verändert haben. Den wahrscheinlich interessantesten Lesestoff für unser Alter stellte ein Tisch mit Jugendbüchern dar, geordnet in die Bereiche Fantasy, Krimi, Abenteuer, Science-Fiction, Alltag(sprobleme), Liebe und ernste Themen. Vor allem an den Fantasy- und Science-Fiction-Geschichten bekundeten die Schüler großes Interesse. Viele der Bücher handelten von LGBTQ*-Liebesgeschichten und Diversity, was inzwischen ein immer wichtigeres Thema in unserer Gesellschaft geworden ist.

Des Weiteren gab es zwei Tische mit Lexika und Sachbüchern zu verschiedenen Themenbereichen, die teils unorthodox wie Bilderbücher gestaltet waren, und für die etwas Älteren Sachbücher, die sich mit dem 2. Weltkrieg und der Nachkriegszeit auseinandersetzen. Direkt am Anfang der Ausstellung befanden sich die Werke, die für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2021 nominiert waren bzw. mit diesem ausgezeichnet wurden. Letztes Jahr fiel die Wahl der Jugendjury auf den Roman After the Fire des englischem Autors Will Hill. Darin geht es um Moonbeam, die von der Außenwelt abgeschottet in einer Sekte aufgewachsen ist. Nachdem die amerikanische Bundesbehörde deren Quartier gestürmt hat, bricht ein Feuer aus. Die Kinder und Jugendlichen werden in Gewahrsam genommen und man versucht anschließend, sie wieder ins normale Leben einzugliedern.

100 Beste 4 Foto 2Die Ausstellung mit den Nominierungen für den Deutsche Jugendliteraturpreis und weiteren, von der Jury der Münchner Bücherschau empfohlenen Büchern soll Kindern und Jugendlichen, aber auch Eltern, Lehrern und Bibliothekaren eine Übersicht über aktuelle Veröffentlichungen geben, da die Anzahl der Neuerscheinungen von Jahr zu Jahr steigt. Durch die übersichtliche Auswahl bekommen nicht nur begeisterte Leser neue Ideen, sondern auch der ein oder andere einen guten Tipp, den er vielleicht sonst nicht wahrgenommen hätte. Außerdem hoffen wir natürlich, dass auch einige der Neuerscheinungen in unsere Bibliothek aufgenommen werden. Die Klasse 9c besuchte die Ausstellung, um mehrere Aufgaben zu bearbeiten und zu überlegen, ob wir vielleicht auch ein paar Bücher in den Deutschunterricht einfließen lassen können.

Wer nicht genug Bücher gefunden hat oder sich dafür interessiert, findet auf der zugehörigen Website www.muenchner-buecherschau-junior.de noch weitere Informationen.

 Josefine Schindlbeck (9c)

schule