schule

Die Götter und wir

Bücherei-AG gestaltet erneut Schaufenster bei „Beck und Boy“

Schaufenster Gtter 22Wir sind Normalsterbliche. Manchmal schade. Aber lesenderweise haben wir die Möglichkeit, in andere Welten und Abenteuer abzutauchen.

Besonders reizvoll finden die Teilnehmer der Bücherei-AG in den letzten Jahren die Welt der Götter. Zum Glück gibt es dazu einige Kinder- und Jugendbücher auf dem Markt, in denen es um griechische, römische, nordische, ägyptische oder andere Götter geht. Da fiebern wir zum Beispiel gerne mit Percy Jackson mit, der ein Halbgott ist.

Und wer will bei folgendem ersten Satz aus der Feder des Bestseller-Autors Rick Riordan nicht unbedingt weiterlesen?

„Eins habe ich jetzt gelernt: Wenn ihr eine Walküre zum Kaffee einladet, sitzt ihr am Ende mit der Rechnung und einer Leiche da.“ („Magnus Chase“, Band 2)

Wer noch Leseempfehlungen rund um die Götter sucht, der kann sich nun im Februar in Markt Indersdorf gut inspirieren lassen. Denn erneut durfte die Bücherei-AG das Schaufenster der Buchhandlung „Bücher bei Beck und Boy“ dekorieren. Unsere Abordnung, Katharina und Johannes Fritz, hat unsere AG-Produkte sehr schön neben entsprechenden Büchern drapiert.

Wir danken für dieses wunderbare Angebot Frau Beck und Frau Boy, die unsere AG und die ganze Schule immer gerne unterstützen. Bei ihnen gibt es beste Beratung und aktuell auch die Möglichkeit, sich mit unserem Zeus auf einem Selfie zu verewigen. Wer schnell genug ist, kann auch noch ein Götter-Lesezeichen mitnehmen.

Passende Titel, die die Teilnehmer der Bücherei-AG empfehlen, findet ihr hier.

Lest los! Das heißt, wenn ihr euch traut! Denn am Anfang von „Percy Jackson“ heißt es z. B., dass man euch bittet, „euch gut zu überlegen, ob ihr dieses Buch lesen wollt. Wenn ihr beim Lesen spüren solltet, dass sich in euch etwas regt, wenn euch der Verdacht kommt, dass diese Geschichte etwas aus eurem eigenen Leben beschreiben könnte – dann hört sofort mit Lesen auf! Andernfalls trage ich für die Folgen keinerlei Verantwortung.“

schule