top-schulverfassung

 

Schule sollte für alle wertvoll sein.

Gegenseitige Rücksichtnahme, Höflichkeit, Hilfsbereitschaft, Offenheit und Aufrichtigkeit im täglichen Umgang verdeutlichen jedem Mitglied der Schulfamilie ein wertvoller Mensch zu sein.

Respektvoller Umgang mit Eigentum, achtsame Benutzung von Räumen und Energie, aktive Mitgestaltung der Schulräume sensibilisieren jeden dafür, in einer wertvollen Umgebung zu lernen und zu arbeiten.

Gerechtes Bewerten, Gelegenheit zu Gesprächen und Leistung, Spielraum für Pflicht und Neigung vermitteln jedem das Gefühl, miteinander wertvolle Lebenszeit zu verbringen.

In diesem Sinne beachten wir folgende Grundsätze:

  • Wir gehen respektvoll miteinander um und vermeiden jegliche Form von Ausgrenzung und Diskriminierung.

  • Wir schätzen den Wert unserer Mitmenschen unabhängig von ihrer Leistung.

  • Wir übernehmen Verantwortung für uns selbst und andere, insbesondere wenn diese unsere Unterstützung benötigen.

  • Wir pflegen offene und vertrauensvolle Kommunikation unter Beachtung der Regeln der Höflichkeit.

  • Wir behandeln unsere Schulausstattung und fremdes Eigentum pfleglich und versuchen Beschädigung zu vermeiden.

  • Wir gestalten unser Arbeits- und Lernumfeld ordentlich und achten hierbei auf Sauberkeit.

  • Wir legen Wert auf objektive und gerechte Bewertung von Leistung.

  • Wir bieten nach Möglichkeit jedem den Freiraum, das Schulleben mitzugestalten und sich selbst zu entfalten.

Die oben angeführten Grundsätze haben beispielhaften Charakter. Die Verfassung richtet sich in gleicher Weise an die Schulfamilie und an alle Gäste und Besucher.

Markt Indersdorf, 17. Juni 2009

b-schulverfassung