top-wettbewerbe

Victores et Victrices

Agonistik ist das Grundprinzip der antiken Kultur

WettbewerbOkt18Während wir aus der griechischen Antike vor allem sportliche und musische Wettstreite kennen, lädt die Fachschaft Latein am Ende eines jeden Schuljahres zu einem Sprachen-Wettbewerb ein. Aus den Jahrgangsstufen 6 bis 8 treten die drei Besten einer Klasse im Team an. Sie stellen sich kniffligen Übersetzungstexten, lösen anspruchsvolle Grammatikfragen und beweisen ihr breites Wissen zur spannenden Antike, deren Lebendigkeit und Präsenz auch in der modernen Zeit nicht verborgen bleiben.

Am 8. Oktober 2018 wurden endlich die Sieger der Certamina Latina bekannt gegeben und geehrt. Die Teilnehmer wurden mit Preisen belohnt, erhielten Urkunden und symbolisch die Lorbeeren Apolls.

Frau Fenzl und Herr Höhenleitner gratulierten den stolzen Sieger*innen und dankten allen Schüler*innen für ihre engagierte Teilnahme.

Jahrgangsstufe 6 (im Schuljahr 2017/18) 1. Platz: 6c: Julian Bromme, Ludwig Gehl, Hannah Wiesner
Jahrgangsstufe 7 (im Schuljahr 2017/18) 1. Platz: 7c: Lena Stichlmair, Sophie Kremp, Sena Rupprecht
Jahrgangsstufe 8 (im Schuljahr 2017/18) 1. Platz: 8e: Luca Rainer, Swantje Lawrenz, Alexandra Stibi

Egregie fecistis et vobis gratulamur!

MAGNA CUM LAUDE

Ehrungen der Teilnehmerinnen am Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Lateinwettbewerb-EhrungDrei sprachbegabte Mädchen wagten es, am Donnerstag, den 25. Januar 2018 beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen in der Kategorie SOLO mit der Wettbewerbssprache Latein anzutreten. Es waren die Schülerinnen Magdalena Hübner (10b), Luca Rainer und Alexandra Stibi (beide 8e), die sich vielfältigen Aufgaben zum Thema Götter und Religion stellten.

Neben einer Übersetzung über die Schlange des Äskulap vervollständigten die Teilnehmerinnen einen Lückentext, ergänzten Sätze zu einem Bild des Mithraskultes, entzifferten einen Inschriftenstein und beantworteten Fragen zu göttlichen Immobilien, zu einem „kultigen Kultquiz“ und zu römischen Riten in spanischer Sprache. Zum Abschluss der fast dreistündigen Prüfung gab es sogar eine Hörverstehensprüfung zur Schlacht von Kaiser Konstantin an der Milvischen Brücke.

Die Teilnahme am Bundeswettbewerb Fremdsprachen ist eine gute Erfahrung und bietet ein optimales Trainingsfeld für vielseitige, kompetenzorientierte Aufgaben.

Die Teilnehmerinnen, die vorab als Hausaufgabe themenbezogen ein kurzes Video drehen mussten, bewiesen sehr gute Sprachkenntnisse und fundiertes Wissen über antike Geschichte, Philosophie und Mythologie. Herr Höhenleitner gratulierte und überreichte anerkennend die Urkunde, welche unseren Schülerinnen die Bearbeitung von anspruchsvollen Aufgaben bescheinigt, die über das in der Schule Geforderte hinausgehen.

Erfolgreiches Debüt

GMI-Schwimmerinnen  erreichen Podestplatz bei Jugend trainiert für Olympia 

IMG-20180409-WA0000Es war eine Premiere, aber eine ausgesprochen erfolgreiche: Sieben Schwimmerinnen aus den Jahrgangsstufen 5–7 am GMI nahmen erstmals beim Bezirksfinale für Jugend trainiert für Olympia in Ingolstadt teil und erreichten in der Wettkampfklasse IV (Jahrgänge 2005 bis 2007) gleich einen Podestplatz .

Fünf Staffeldisziplinen mussten von unseren Mädchen bewältigt werden. Die stellten sogar für die Vereinsschwimmerinnen unter ihnen eine echte Herausforderung dar, weil es vor dem Wettkampf keine Gelegenheit gab, die verschiedenen Aufgaben zu üben (z. B. Koordinationsstaffel: Hier musste u. a. der Brustarmzug mit dem Kraulbeinschlag kombiniert werden).

Es war schwierig einzuschätzen, wie das GMI bei insgesamt neun Mannschaften der Altersklasse abschneiden würde.

Als die Mädchen am Ende erst beim dritten Platz aufgerufen wurden, war die Freude riesengroß. Selbst die Organisatorin des Wettkampfes beglückwünschte das GMI-Team zu dem hervorragenden dritten Platz mit den Worten, dass es eine tolle Leistung sei, bei diesem Wettkampf beim ersten Mal so weit vorne zu stehen.

Die Schulfamilie gratuliert zu diesem erfolgreichen dritten Platz.

"Nur ein Narr macht keine Experimente"

Erfolgreiche Schüler beim Landeswettbewerb "Experimente antworten"

IMG 8492Mit Erfolg nahmen sich die beiden Schüler Jonas Hardt und Lukas Kistler aus der Klasse 7b Charles Darwins Zitat zu Herzen, das als Motto des Landeswettbewerbs ′Experimente antworten′ des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus diente.

Sie meisterten im Laufe des ersten Schulhalbjahres drei physikalisch-chemische Heimexperimente und reichten sorgfältig erarbeitete und kluge Lösungsvorschläge ein. Der Kultusminister honorierte diese Leistung mit einer Urkunde!

Herr Höhenleitner gratulierte den beiden Jung-Forschern ebenfalls und überreichte zusammen mit dem Physiklehrer Herrn Beirer anerkennend die Auszeichnung.

Leichtathletikfest der Dachauer Schulen

Großer Sport und 300 Euro für das GMI

Auch dieses Jahr beteiligten sich wieder GMI-Schülerinnen und -Schüler am Leichathletiksportfest der weiterführenden Schulen im Landkreis Dachau.

Die Mädchen II und III gewannen in ihrer Altersstufe die Gesamtwertung. Die Jungen II belegtenden 2. Platz, die Jungen II und IV den 3.
Platz.

Larissa (10b) beim Kugelstoßen, Katrin (10e) beim 100m-Lauf und Jessica (8d) beim Weitsprung gewannen in ihren Disziplinen. Außerdem auf's „Stockerl" schafften es Benedikt (Weitsprung, 8b), Raphael (100m- Sprint, 9b), Viviane (Kugelstoßen, 10e), Mike (Weitwurf, 6d), Jennifer ( 75m- Sprint, 8d) und Gesine (Weitwurf, 9a).

Das Gymnasium freut sich außerdem über einen 300 € Scheck der Sparkasse Dachau!

 Leichtathletik Wettkampf

5 Jahre - 5 Preise ... alles erreicht!

GMI-Robotik-Team  beeindruckt erneut beim internationalen Wettbewerb Student Robotics

robotics2017 1Mit großem Erfolg kam unsere Robotik-Schulmannschaft dieser Tage vom Student Robotics Wettbewerb aus England zurück. Das Team „Measure, Analyze, Improve“ erreichte in Newbury, Großbritannien, nach Punktewertung eine Platzierung unter den TOP 10 , schnitt damit als beste deutsche Mannschaft ab und wurde zudem mit dem Online Presence Award ausgezeichnet. Geehrt wird damit der großartige Einsatz unserer Schüler bei der Unterstützung der anderen teilnehmenden Teams am Wettbewerb.

Nicht nur, dass unser Team auf seiner umfangreichen Homepage den eigenen Fortschritt dokumentierte und damit auch Mitbewerber von den eigenen Ideen profitieren ließ, die GMI-Schüler  bewiesen auch in vielerlei anderer Hinsicht echten Sportsgeist: 

  • Den Programmcode, mit dem der Roboter unserer Schule gesteuert wurde, legten die Schüler für die anderen Teams zum Studium offen.
  • Zusätzliche Videos wurden erstellt, die als Tutorials für andere konzipiert waren.
  • In den Hilfeforen des Wettbewerbs standen die Schüler Rede und Antwort und unterstützten die Gegnerteams mit ihrem Know-how.

Mit ein bisschen Stolz erfüllt uns insbesondere, dass WIR die technischen Probleme der diesjährigen Sieger des Hauptwettbewerbs lösen konnten.

robotics2017 2Nach 5 Teilnahmen am Wettbewerb können das Robotik-Team auf eine äußerst erfolgreiche Bilanz zurückblicken:

  • 2013: First Place (Sieg im Hauptwettbewerb)
  • 2014: Committee Award (Prämierung der technischen Lösung)
  • 2015: Robot and Team Image Award (Lob des einzigartigen Team Spirits und Teamworks)
  • 2016: Robot and Team Image Award (Lob des Gesamtkonzepts aus Design, technischer Lösung und Onlinepräsenz)
  • 2017: Online Presence Award

Wir sind somit die erste Schule überhaupt, die alle 4 Hauptkategorien gewinnen konnte!


Diese Leistung könnte von unseren Schülern nicht ohne die erhebliche Unterstützung unserer Sponsoren erbracht werden.
Ein großer Dank ergeht daher an MicroNova aus Vierkirchen, die Sparkasse Dachau und den Förderverein des Gymnasiums.

b-wettbewerbe