top-projekte

Französisch aus erster Hand

FranceMobil fährt erstmals am GMI vor!

logoEnde Februar besuchte Marie Quémerais vom Institut français de Munich mit ihrem FranceMobil das GMI, um als Muttersprachlerin Schüler unserer siebten Jahrgangsstufe aus erster Hand über die französische Sprache und Kultur zu informieren. Sie gestaltete insgesamt drei Schulstunden für diejenigen Siebtklässler, die vor der Entscheidung stehen, ob sie ab dem nächsten Schuljahr Französisch als dritte Fremdsprache wählen und somit den sprachlichen Zweig des Gymnasiums besuchen.

Salut! Moi, je suis Marie. Et toi? – Sofort legte Mme Quémerais auf Französisch los. In jeweils nur 45 Minuten lernten die Schüler, sich auf Französisch vorzustellen und ihr Lieblingshobby zu nennen. Daneben entdeckten sie viele französische Vokabeln, die ihren deutschen Entsprechungen genau gleichen. Egal ob la tomate, le tennis oder l’éléphant – alle zuvor gesammelten Wörter hörten die Schüler beim anschließenden Quizspiel erfolgreich und mit viel Spaß aus berühmten französischen Liedern heraus. Und dies alles ohne Vorkenntnisse. Da staunten sogar die begleitenden Französischlehrer!
20180228-FranceMobil-1Nachdem Mme Quémerais mit jeder Gruppe fast eine ganze Schulstunde lang ausschließlich Französisch gesprochen hatte, ohne dass die Schüler Verständnisprobleme gehabt hätten, diskutierte die Französin mit den Jugendlichen jeweils abschließend auf Deutsch über die Bedeutung von Fremdsprachen und was aus ihrer Sicht für die Wahl von Französisch sprechen könnte.

Die 26-jährige Mme Quémerais stammt aus der Bretagn und hat bereits als Schülerin im Rahmen eines Brigitte-Sauzay-Austauschs einige Monate in Deutschland verbracht. Nach ihrem Studium im Bereich Wirtschaftsrecht war sie unter anderem als Französischlehrerin tätig. Seit September 2017 tourt sie nun mit ihrem knallbunten Renault Kangoo durch Bayerns Schulen.

20180228-FranceMobil-2Das FranceMobil ist eine Initiative des Deutsch-Französischen Jugendwerks und des Institut français Deutschland. Es steht – ebenso wie sein deutsches Pendant Mobiklasse in Frankreich – unter der gemeinsamen Schirmherrschaft des französischen Bildungsministers und des Bevollmächtigten der Bundesrepublik Deutschland für die deutsch-französische Zusammenarbeit. In den vergangenen dreizehn Jahren hat das preisgekrönte Programm mit seinen Aktionen und Angeboten bundesweit schon über 1,1 Millionen Schüler an über 14.000 Schulen erreicht.

Die Fachschaft Französisch des GMI freute sich sehr, dass sie unseren Siebtklässlern mit diesem ersten Besuch des FranceMobil am GMI die Gelegenheit bieten konnte, spielerisch ein authentisches und zeitgemäßes Frankreichbild kennenzulernen.

b-projekte