top-projekte

Dies Romanus

Eine Zeitreise der sechsten Klassen in die römische Antike

Am Mittwoch, den 5. April 2017, werfen sich die Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen in Tunica und Toga und erleben die Welt der Römer hautnah. An fünf Stationen, die von Geschichts- und Lateinlehrern betreut werden, wird die Antike lebendig:

IMG 1283I In der Aula findet ein Wagenrennen statt. Mutige Wagenlenker, auf Teppichfliesen sitzend, liefern sich spannende Duelle im Direktvergleich.

II Mosaikkünstler gestalten kleine Kunstwerke. Die einen legen Ornamente oder Initialen, andere wagen sich an schwierigere Darstellungen wie Tiere oder Pflanzen. Es entstehen Blumen, Fische, Eulen und so manche Phantasiewesen.
III Im Triclinium duftet es köstlich. Die junge Römerschar freut sich über die Gaumenfreuden der antiken Küche. Bis die Gerichte nach Originalrezepten aus dem Kochbuch des Apicius zubereitet sind, beschäftigen sich die Schüler mit diversen Rätseln.
IMG 1315

IV Von Schönheitswahn bis Götterkult. Egal ob Flecht- oder Hochsteckfrisuren – das Modebewusstsein der Römerinnen begeistert die Mädchen. Die Jungen hingegen wagen mittels Los-Orakel lieber einen Blick in die Zukunft.
V Ein Legionär in authentischer Ausrüstung und Riemchensandalen erklärt das Leben in der römischen Armee. Josef Geisberger, ein Historiker von der Universität Regensburg, vermittelt den Schülern in einem spannenden Vortrag einen aufschlussreichen Einblick in das Leben der römischen Soldaten. Dabei dürfen die Schüler mit Schild und Schwert auch selbst die Formationen nachstellen und Kampftechniken erproben

b-projekte