top-projekte

Argumentieren gegen Stammtischparolen

Politikwissenschaftler der Uni Augsburg übt mit Q11-Schülern, populistischen Äußerungen etwas entgegenzusetzen.

„Wer ist heute in der Früh aufgewacht und dachte sich: Juhu, ein Vortrag über Politik?“ Mit dieser Frage begann Herr Dr. Boeser-Schnebel, Dozent an der Uni Augsburg, am 16. Februar 2017 seinen Vortrag mit dem Titel „Argumentation gegen Stammtischparolen“. Wie zu erwarten kam wenig Euphorie von den Schülern, doch das änderte sich rasch.

Dr. Boeser-Schnebel, der seit mehreren Jahren zum Thema forscht und publiziert, gab uns nicht einfach nur irgendwelche speziellen Sätze gegen solche Parolen vor, sondern erarbeitete mit uns die Basis für solche Sprüche, um diese dann gezielt widerlegen zu können.

Mit seinem Vortrag zeigte er, wie notwendig eine Bereitschaft zur offenen und respektvollen Diskussion ist, denn die Demokratie baut auf dem Zusammenhalt zwischen Bürgern, Parteien und Politikern auf.

Herr Boeser-Schnebel hat es geschafft, bei der jungen Generation Interesse an der Thematik zu wecken. Er hat es erreicht, den Vortrag so interessant zu gestalten, dass die Schüler auch im Nachhinein noch über die neu gewonnenen Erkenntnisse diskutierten.

Vielen Dank Herr Boeser-Schnebel, dass Sie sich Zeit für uns nahmen!

Katharina Grüning, Q11

b-projekte