top-projekte

"Heimat - Flucht - Neuanfang"

GMI setzt Auftakt für Schuljahresschwerpunkt am Tag der Menschenrechte

mrechteIn zwei Schülerversammlungen wurde am Donnerstag, den 10. Dezember 2015, am GMI der Tag der Menschenrechte begangen. Dabei wurde die Gelegenheit genutzt, den Schülerinnen und Schülern das große Schwerpunktthema dieses Jahres "Heimat - Flucht - Neuanfang"  vorzustellen. Dem Motto gemäß sollen über das Schuljahr hinweg immer wieder Gelegenheiten genutzt werden, im Unterricht, aber auch bei Aktionen, Projekten und Veranstaltungen über den Unterricht hinaus ein besonderes Augenmerk auf Aspekte rund um die aktuelle Flüchtlingskrise zu richten.

Am Tag der Menschenrechte versammelten sich zunächst in der ersten Stunde die Schülerinnen und Schüler der Unterstufe und dann in der zweiten Stunde die der Jahrgangsstufen 8 mit 12. Nach einer Einführung durch den Schulleiter, Herrn Höhenleitner, erläuterte Frau Eder kurz die Idee des Tags der Menschenrechte und präsentierte den Schülerinnen und Schüler einen Film der UNHCR, der Menschen vorstellte, deren Integration in Deutschland vorbildlich gelungen ist. Daraufhin präsentierte  sich ein neuer Schüler-AK am GMI, der sich zum Ziel gesetzt hat, die Begegnung mit Flüchtlingen in Markt Indersdorf und Umgebung zu suchen und diese so bei ihrer Integration zu unterstützen. Schließlich stellte Frau Melzl als Kunstlehrkraft die Idee des "Interkulturellen Plakat-Kalenders" vor: Alle Aktionen und Projekte im Rahmen des Jahresthemas sollen durch eine Art Kalenderblatt dokumentiert werden, das dann die große Glaswand in der Aula schmücken soll. Die Versammlungen endeten mit einem Herbert-Grönemeyer-Video zu seinem neuen Lied "Heimat".

Alle sind nun gespannt, auf welch unterschiedliche Arten sich die Schülerinnen und Schüler am GMI mit dem Thema "Heimat - Flucht - Neuanfang" beschäftigen. Den krönenden Abschluss sollen in jedem Fall die Projekttage am Schuljahresende und das Sommerfest darstellen, die unter das Motto "Alle unter einem Dach" gestellt werden.

b-projekte