top-projekte

"Füreinander - Miteinander"

29 neue Streitschlichter geschult

IMG 7817Nach einem intensiven Ausbildungstag stehen dieses Schuljahr insgesamt 29 Streitschlichter zur Verfügung, die abwechselnd jeden Donnerstag in der großen Pause im SMV-Raum auf Schüler/innen empfangen, die Hilfe benötigen. Die Gespräche finden in einem vertraulichen Rahmen statt und grundsätzlich wird nichts an Dritte weitergegeben.

Die Streitschlichterteams freuen sich, wenn sie euch in schwierigen Situationen weiterhelfen können und damit einen Beitrag zu einem guten Miteinander am GMI leisten. Habt also keine Hemmungen und kommt auf uns zu.

Wenn das Klassenzimmer zum Matratzenlager wird...

Lese- und Geschichtennacht der Tutoren begeistert Fünftklässler

Bild10Am Freitagabend war es endlich so weit: Scharen von Fünftklässlern kamen in die Schule, aber diesmal nicht mit dem Schulranzen auf dem Rücken, sondern mit Matratzen, Isomatten, Kuscheltieren, Decken, Kissen und Knabberzeug im Schlepptau. Drei Stunden lang verwandelte sich das Klassenzimmer von einem Lernraum in ein gemütliches, kuscheliges Matratzenlager, wo bei dämmrigem Licht und entspannter Atmosphäre den verschiedensten Geschichten und Erzählungen gelauscht wurde.

Veranstaltet wurde der Abend von den Tutoren. Sie lasen zum Teil selbst, konnten aber auch zahlreiche Lehrkräfte und sogar unseren Schulleiter, Herrn Höhenleitner, als Vorleser gewinnen. Viele der Fünftklässler wollten auch selbst ihre Lieblingsbücher präsentieren, so dass in manchen Klassenzimmern ein regelrechter Wettkampf entbrannte, wer denn nun noch an die Reihe käme und wer nicht.

Bild11Zwischendurch, wenn die Konzentration nachließ oder der ein oder andere Schüler vor lauter Entspannung drohte einzuschlafen, wurden Spiele gemacht, um die Lebensgeister wieder zu wecken oder überschüssige Energie abzubauen.

So wurde unsere Lese-und Geschichtennacht zu einem Erlebnis, an das jeder der Beteiligten wohl noch lange zurück denken wird.

Bild5

SMV holt den Sommer zurück

Hawaii-Aktion begeistert Schülerinnen und Schüler

SMV HawaiiUm dem grauen und nebligen Herbst ein wenig zu trotzen, holte die SMV den Sommer zurück ans GMI! Schon morgens wurden die Mitschüler von einer im Hawaii-Look dekorierten Aula empfangen. Zusätzlich zu den aufgehängten Sonnen, den farbenfrohen Blüten und einer lebensgroßen Palme wurden auch typisch hawaiianische Blumenketten verteilt. In den Pausen herrschte deshalb vom ersten Moment an sommerliche Strandstimmung, die man bei frischen Smoothies, Obstsalat und begleitet von hawaiianischer Musik genießen konnte. Hoffentlich konnte die SMV allen den Schulalltag mit dieser Urlaubsstimmung etwas versüßen.

Luftakrobatik über dem GMI

Greifvogelschau für die 6. Jahrgangsstufe im Juli 2017

Zum Ende des Schuljahres erhielten wir am GMI noch einmal einen ganz besonderen Besuch: Der Falkner Wolfgang Schreyer präsentierte unseren Sechstklasslern einige seiner Greifvögel, und die erwiesen sich als echte Flugkünstler.  Dass die Greifvogelschau großen Eindruck hinterließ, zeigt der folgende (leicht gekürzte) Bericht einiger Schülerinnen:

Herr Schreyer hatte fünf seiner Luftakrobaten ans GMI mitgebracht, Greifvogelshow 2zu denen er uns jeweils einige interessante Dinge erklärte. Zunächst zeigte er uns die Wanderfalkendame Jessy, die einige von uns sogar auf die Hand nehmen durften. Das war ein tolles Erlebnis! Das Wanderfalkenmädchen Stella zeigte uns ihre Flugkünste beim Jagdtraining mit einem Federspiel als Beuteattrappe und flog dabei dicht über unsere Köpfe. Da sie dabei von zwei wild lebenden Turmfalken angegriffen wurde, sahen wir auch atemberaubende Ausweichmanöver. Dagegen verflüchtigte sich Buntfalke Henry zunächst auf den Sportplatzzaun, landete kurz darauf auf dem Rücken von Frau Hufnagl, was alle zum Lachen brachte, und versteckte sich dann in einem nahe gelegenen Baum. Buntfalken sind die zweitkleinsten Greifvögel der Welt und so wiegt Henry nur 85 g. Wir bekamen noch einen Steppenadler und den Wüstenbussard Tiger zu sehen, der mit einem rennenden Schüler um die Wette flog. Mit Hilfe von etwas Futter wurde auch der Buntfalke wieder vom Baum gelockt und konnte mit den vier anderen wieder nach Hause gefahren werden.

Zeitreise ins alte Rom

Das P-Seminar Latein bietet aktions- und lehrreichen römischen Tag für Grundschüler.

IMG-20170725-WA0001Im Rahmen des P-Seminars Latein organisierten die Seminarteilnehmer aus der Q11 an den Grundschulen der Gemeinden Erdweg (20.7.17) und Markt Indersdorf (24.7.17) jeweils einen kurzweiligen, aktions- und ebenso lehrreichen römischen Tag.

Die Grundschüler durften Zahlenrätsel lösen, Münzen selbst herstellen, Lesezeichen gestalten und lateinische Sprichwörter malen; sie erkannten Verbindungen zwischen der deutschen und der lateinischen Sprache, versuchten sich an der pantomimischen Darstellung der Göttern, sammelten spannende Informationen und nahmen viele Eindrücke mit nach Hause.

Dabei absolvierten die Viertklässler 15 verschiedene Stationen unter Aufsicht der Q11-Schülerinnen und -Schüler, welche das Seminar im vergangenen Jahr vorbereitet und detailliert geplant hatten. In diesem Rahmen wurden die verschiedensten Bereiche des antiken römischen Lebens aufgegriffen und den Grundschülern auf spielerische Art nähergebracht.

IMG-20170725-WA0003Für die Bearbeitung der Stationen bekamen die Schüler ein durch das Seminar erstelltes Aufgabenheft, welches sie durch den etwas anderen Schultag leiten sollte. Als Andenken erstellten die Kinder ein großes Leintuch, auf dem sich jeder der Grundschüler mithilfe von Bildern, Sprüchen oder eigenen Ideen verwirklichen konnte.

Bühne frei - Auf dem Weg ins Morgenland

Der Wahlkurs Unterstufentheater beweist erneut sein Können.

IMG 2780Am Montag, den 17. Juli 2017, ging in der Aula des GMI sinnbildlich wieder einmal der Vorhang auf. In der Abendvorstellung des Unterstufentheaters durften 32 fleißige Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 5 mit 7 auf Räuberjagd gehen, schöne Prinzessinnen beschützen und es sich im Palast des Sultans gut gehen lassen.

Obwohl - so gut ging es den Palastbewohnern dann doch nicht. Im Stück „Ab in die Wüste!“ wäre es nämlich beinahe um unsere Freunde aus dem Morgenland geschehen gewesen, wenn nicht Prinzessin Naira drei Wünsche frei gehabt hätte. Aber keine Angst! Alles ging gut aus, und das nicht zuletzt dank einer fast schon auf die Sekunde getakteten Technikarbeit, die das schöne Bühnenbild richtig in Szene setzte, eingerahmt von der orientalisch anmutenden Musik des Schulorchesters!

Wir blicken deshalb auf einen gelungenen Abend zurück, bei dem sich viele Schülerinnen und Schüler bis kurz vor die Sommerferien über ihren regulären Unterricht hinaus engagiert und ihr Können gezeigt haben. Bravo und Dankeschön an alle Beteiligten.

Musikalisch berauschendes Sommerkonzert 2017 am GMI

"It's raining sunshine" - so ist der Sommer am GMI!

IMG 0563Ein eindrucksvoller Auftritt gelang unseren Musikensembles beim Sommerkonzert 2017.

Passend zu den sommerlich heißen Temperaturen begann der Unterstufenchor 6/7 zusammen mit der Chorklasse 6c unter der Leitung von Tanja Wawra mit dem Song „It´s raining sunshine“. Die Chorklassen 5c und 6c zeigten sowohl im Klassenverband als auch im jeweiligen Unterstufenchor ein kurzweiliges und abwechslungsreiches Programm. Das Orchester (Leitung: Karin Kreitmair) präsentierte schwungvolle internationale Tanzmelodien, die B.I.G. Band (Leitung: Anja Stronz) entließ das Publikum zum Ende des ersten Teils swingend in die Pause. Diesmal konnten sich die Zuhörer draußen verköstigen lassen und den lauen Sommerabend im großflächigen Pausenhof genießen. Durch die weit geöffneten Glastüren strömte die laue Abendluft in die gut gefüllte Aula.

Im zweiten Teil sangen die PopVoices (Leitung: Corinna Barth) anspruchsvolle Arrangements a cappella. Auch das Vokalensemble (Frau Wawra) begeisterte stimmlich souverän und mit ansprechenden Choreografien die Zuhörer. Die Jazz Cookies & Jazz Cakes (Leitung: Corinna Barth) beendeten den Abend mit einer szenisch und musikalisch wirkungsvollen Hommage an die Blues Brothers (Wahlkurs Robotic: Herr Leebmann).

P-Seminar übergibt Energieratgeber an Herrn Landrat Löwl

Broschüre auch als Download verfügbar

Ratgeber-Seite001Einen Engergieberater von Jugendlichen für Jugendliche haben die Schülerinnen und Schüler des diesjährigen P-Seminars Chemie in den letzten Monaten erarbeitet und stellen ihn nun sowohl als übersichtliches Geheft als auch zum Download zur Verfügung.

In kurzen, aber knackigen und aussagekräftigen Artikeln geben die Verfasser der Broschüre Tipps, wie man als Privatperson im Haushalt Energie sparen kann. Egal ob graue Energie, Standby-Modus oder Internet-Suchmaschinen - die Schülerinnen und Schüler informieren in ihrem Werk kompetent und wollen die Leser für das Thema Energie sensibilisieren.

Die digitale Version kann hier heruntergeladen werden.

P-Seminar-Ch

Mathematik zum Anfassen und Essen

Schülerinnen und Schüler der Q12 testen Überraschungseier

20160411 103418 14618608260Kurz vor dem Abitur haben sich die Schülerinnen und Schüler der Q12 den Schulalltag noch einmal ein wenig versüßt: Das Thema "Testen von Hypothesen", das im Unterricht für eher weniger Enthusiasmus sorgte, wurde in der Praxis erprobt.

Dazu wurden den Schülerinnen und Schülern sowie den anwesenden Lehrkräften 200 Überraschungseier vorgelegt und es galt, die wohl allen bekannte Aussage des Herstellers, im Folgenden Nullhypothese genannt, zu prüfen,  die da heißt: In jedem 7. Ei  befindet sich eine kleine Aktionsfigur.

Also wurden 200 Überraschungseier geöffnet, die Schokolade verspeist und der nicht essbare Inhalt fein säuberlich sortiert und ausgewertet. Nicht wirklich überraschend für Kenner war dann das Ergebnis des Tests: Auf einem Signifikanzniveau von 5 % kann die  Nullhypothese nicht abgelehnt werden. Im Klartext: Es fanden sich weit mehr Aktionsfiguren als vom Hersteller versprochen.

20160411 105225 14618608261

 

 

 

 

Projekttage 2016

Projektangebote erbeten - Thema  "Alle unter einem Dach!"

Die zweitägigen Projekttage am 27. und 28. Juli 2016 finden dieses Jahr in Anlehnung an unser Jahresthema „Heimat – Flucht – Neuanfang“ statt und stehen unter dem Motto „Alle unter einem Dach“.

Lehrkräfte, Eltern und Schüler sind herzlich eingeladen, sich mit Projektideen einzubringen. Im Sinne des gewählten Mottos sind Projekte gefragt, die sich in weitestem Sinne mit der eigenen Heimat, mit den Kulturen anderer Länder oder ganz grundsätzlich mit Aspekten der Globalisierung beschäftigen. Ob Musik, Tänze, Speisen, politische, ökologische oder soziale Themen – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Auch wenn der vorgesehene Termin noch weit entfernt scheint, gehen wir bereits jetzt in die Planung und sammeln bis 4. Februar 2016 Projektangebote. Wir bitten Sie – auch im Namen unserer Schülerinnen und Schüler - herzlich um Ihre Unterstützung und freuen uns auf Ihre zahlreichen Vorschläge! Die Anmeldeformulare können Sie ab sofort herunterladen:

Bitte geben Sie Ihr Formular bei StRin Lutz oder StRin Volkert ab. Daneben stehen Ihnen auch gerne OStRin Eder, StRin Kollmannsberger, StRin Schwegler oder StRin Spicker als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung.

  • 1
  • 2

b-projekte