top-exkursionen

Waldexkursion der 10. Klassen

Ist das Reh die Frau des Hirsches?

Waldexkursion 2b

Diese Frage drängt sich bei Jung und Alt immer wieder auf. Wer kennt schon sicher den Unterschied zwischen Rehbock und Reh, Hirschkuh und Hirsch? Die zehnten Klassen! Denn diese besuchten nacheinander einen Wald bei Indersdorf.

Die Klasse 10b erfuhr in der ansprechenden Führung der Waldpädagogin Barbara Karcher vom Bund Naturschutz einiges Interessantes. Zusammen mit ihrer Biologielehrerin Frau Mayr konnte sie am 10.7. im Wald nicht nur spielerisch und anschaulich Nahrungsbeziehungen und Geflechte erkennen, sondern auch mit Becherlupen den Waldboden durchsuchen. Da wurde bei vielen doch der Entdeckergeist geweckt. „Da, ein Käfer!" „Mann, eine riesige Spinne!" „Hier, ein Frosch!" – „Fang ihn, ich will ihn auch sehen!" An einer Waldstelle bauten wir zwei verschiedene Dörfer mit Naturmaterialien auf: Ökohausen im Gegensatz zu Spaßcity. Die Kreativität suchte sich ihren Raum und schnell wurden entscheidende Unterschiede und Konsequenzen für die Natur sichtbar.

Die Schülerinnen und Schüler erfuhren viel zu Pflanzen, Tieren, zur Jagd und zur Bedeutung des Waldes. Wirklich beeindruckend war dann die Abschlussaktion, bei der ein Baum gepflanzt wurde. Es handelt sich dabei um den Baum des Jahres 2018, eine Edelkastanie. Der Pflanzstock zum Anbinden wurde mit den Schülerunterschriften versehen. Ein schönesRitual. Na, dann trifft man sich doch alle paar Jahre wieder dort und sieht, was aus dem Baum geworden ist! Während die Edelkastanie dann irgendwann groß und imposant ist, sogar 600 Jahre alt werden kann, werden wir uns wohl mit Rollatoren auf den Weg machen ...

b-exkursionen