Schülersprecher

 

Schlersprecher 17 18Wir sind seit 2017/18 die Schülersprecher am Gymnasium Markt Indersdorf:

1. Schülersprecherin ist Rebecca Vogt, Schülerin der 10. Jahrgangsstufe (rechts)

2. Schülersprecherin ist Magdalena Hübner, Schülerin der 10. Jahrgangsstufe (Mitte)

3. Schülersprecher ist Laurin Strauß, Schüler der 11. Jahrgangsstufe (links)


Unsere Hauptinteressen als Schülersprecher sind die würdige Vertretung eines jeden Schülers am GMI sowie der Fortschritt in der Schulentwicklung auf der Basis gefundener Werte und ein gutes gemeinsames Lernen, Lehren und Miteinander in der Schulgemeinschaft.
 

Tutoren

„Willkommen am Gymnasium!“
Den Grundschulübergang erleichtern - mit dem Tutorenprogramm des Gymnasiums Markt Indersdorf

Tutoren1718 1

Im Rahmen unseres Tutorenprogramms begleiten im Schuljahr 2017/18  zwanzig Tutorinnen und Tutoren in Teams von drei bis vier Schülerinnen und Schülern den Schulalltag der Fünftklässler. Sie spielen mit ihnen, planen und gestalten mit ihnen gemeinsam Unternehmungen und sind Ansprechpartner bei allen großen und kleinen Problemen.

Die Tutoren besuchen die  10. Jahrgangsstufe und haben sich bereits am Ende des letzten Schuljahres in einer mehrtägigen Schulung in der Jugendbildungsstätte Königsdorf auf ihre verantwortungsvollen Aufgaben vorbereitet. Unterstützt werden sie von Frau OStRin Bielefeld, unserer Unterstufenbetreuerin.

Tutoren1718 3




Streitschlichter


Am GMI setzen sich Schülerinnen und Schüler erfolgreich beim Schlichten von Streit unter Mitschülern ein.

IMG 7817
Was tun, wenn Mitschülerinnen und Mitschüler miteinander in einen Konflikt geraten? – Wegschauen? Partei ergreifen und mitstreiten? – Das sind wohl beides keine sinnvollen Alternativen. Da erscheint es doch viel vernünftiger, gezielt und gekonnt zur Beendigung der Auseinandersetzung beizutragen, so wie es die GMI-Streitschlichter versuchen.

Das Streitschlichter-Projekt läuft nun bereits seit dem Schuljahr 2010/11. Wie man als Streitschlichter erfolgreich und im Team arbeiten kann, lernen interessierte Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 mit 12 am Anfang jedes Schuljahres in einem eintägigen Ausbildungsseminar. Am Ende erwerben alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Diplom.

Einmal pro Woche steht dann jeweils ein Streitschlichterteam im SMV-Raum in der großen Pause Mitschülerinnen und Mitschülern zur Verfügung, um sofort oder nach Vereinbarung zu helfen. Die Gespräche sind vertraulich und unparteiisch. Grundsätzlich wird nichts an Dritte weitergegeben.

Neben den Streitenden profitieren auch die Schlichtenden von dem Projekt,  da man durch das Lösen schwieriger Situationen, in die andere geraten sind,  auch sich selbst weiterentwickeln kann.  Das Team freut sich über Verstärkung.  Interessenten können sich bei Frau Volkert oder Frau Nagel melden.

Beratung immer donnerstags in der großen Pause von 11:10 bis 11:25 im SMV-Raum 145.

Sorgenschweinchen und Schüler-Paten

Schülerinnen der Q11 helfen als Ansprechpartner bei Problemen und Sorgen aller Art

SorgenschweinchenSeit Beginn des Schuljahres 2017/18 gibt es zwei neue SMV-Initiativen, deren Anliegen es ist, Schülerinnen und Schülern, die Hilfe benötigen, mit Rat und Tat zur Seite zu stehen: Das Projekt "Sorgenschweinchen" und das Projekt "Schüler Paten", das derzeit von sechs Q11-Schülerinnen getragen wird.
  • An das „Sorgenschweinchen“ kann man sich bei Problemen und Sorgen allgemeiner Art wenden. Das Team hilft gerne weiter.
  • Im Rahmen des Projekts „Schüler-Paten“ unterstützen die Q11-Schülerinnen gezielt Schülerinnen und Schüler, die sich allein gelassen, ausgegrenzt oder gar gemobbt fühlen. Die Paten begleiten ihre MitschülerInnen in den Pausen, stehen ihnen als Gesprächspartner, auch außerhalb der Schule, unterstützend zur Seite und können im besten Fall mit hilfreichen Tipps und Vorschlägen zur Besserung der Situation beitragen.
Kontakt: Wer das Sorgenschweinchen kontaktieren möchte oder einen Paten sucht, kann dies auf drei verschiedene Arten tun:
  1. Durch direktes Ansprechen von Frau Bielefeld, Frau Landzettel oder Herrn Seyfried
  2. Über ein Kontaktformular, das an mehreren Stellen im Schulgebäude ausliegt (u.a. in der Bibliothek), und in den „Sorgenschweinchen“-Briefkasten im Schrank bei den Tagebüchern eingeworfen werden kann
  3. Über E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Projekte „Sorgenschweinchen“ und „Schüler-Paten“ werden derzeit von folgenden sechs Schülerinnen der Q11 getragen: Dinah Engelhart, Emely Weich, Hannah Bielefeld, Julia Schmid, Sandra Grigori-Roth und Sarah Lugmayr. Sie werden von Frau Bielefeld, Frau Landzettel und Herrn Seyfried betreut. Wer noch mithelfen möchte, kann sich gerne an das Schülerteam oder die drei genannten Lehrkräfte wenden - wir freuen uns über Verstärkung

Schülerzeitung



titelseite1

Die Schülerzeitung am GMI heißt "Pigs might fly" und erscheint ein- bis zweimal pro Schuljahr.

Je nachdem, wie viele Schülerinnen und Schüler in der Redaktion mitarbeiten, sind entsprechend viele und unterschiedliche Beiträge möglich. Dazu gehören in erster Linie Interviews mit neuen Lehrern, Rätsel, Berichte über Projekte und Veranstaltungen unserer Schule , aber auch Beiträge zu aktuellen Themen, die uns und unsere Schulgemeinschaft interessieren. Hier sind grundsätzlich keine Grenzen gesetzt.

Da wir unsere Arbeit neben der regulären Unterrichtsverpflichtung leisten müssen, ist es nicht ganz einfach, in kurzer Zeit eine Ausgabe zwischen 60 und 70 Seiten Umfang zusammenzustellen. Unterstützung erhalten wir von unserem betreuenden Lehrer Herrn Stark. 

Wer Interesse hat in der Redaktion mitzuarbeiten, der wendet sich einfach an Herrn Stark. Wir brauchen nicht nur "Aufsatzschreiber", sondern kreative Köpfe, Fotografen, Recherchespezialisten, Interviewer, Layouter, Zeichner und viele mehr.

Komm und bring dich ein, wir freuen uns auf dich.